Vor gut einer Woche fand eine kurze Löschzugversammlung des Löschzuges Bad Honnef statt. Aufgrund der Corona-Maßnahmen konnten keine außenstehenden Personen eingeladen werden und die Zeit wurde begrenzt. Die Durchführung der Versammlung war aber wichtig, nachdem der Termin im Januar abgesagt worden war.

Wichtigster Punkt dieser Versammlung war die Anhörung der Mannschaft zur Nachfolge von HBM Andree Runne als stellvertretendem Löschzugführer. HBM Runne hatte den Wunsch, nach gut 5 Jahren das Amt abzugeben. Aus diesem Grund wurde die Mannschaft des Löschzuges Bad Honnef angehört und ein Nachfolger vorgeschlagen. Diesem Vorschlag hat der Wehrleiter nun entsprochen.

HBM Runne hatte das Amt im Januar 2016 übernommen. Gerade in der Anfangszeit war dies durchaus eine Herausforderung, wurde doch der Löschzug Bad Honnef mit der Zusammenlegung der Gruppen Mitte und Selhof frisch gegründet. Hier war er intensiv beteiligt und half, alles in die richtigen Bahnen zu lenken. Außerdem war HBM Runne von Dezember 2016 bis Dezember 2020 Ausbildungsleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef.

Wir bedanken uns an dieser Stelle besonders herzlich bei HBM Runne für die vielen Jahre der intensiven Arbeit in der Führung, in der er in der Einheit im Zentrum von Bad Honnef viel erreicht hat. Und wir freuen uns, dass er uns weiterhin als aktives Mitglied der Einsatzabteilung erhalten bleibt und den jüngeren Kameraden mit Rat und Tat zur Seite steht.

Seine Nachfolge tritt nun seit dem 01.07.2021 offiziell Hauptbrandmeister Sven Henning an. HBM Henning ist seit 21 Jahren ehrenamtlich aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr. Als Angestellter der Stadt Bad Honnef ist er zusätzlich Mitglied des Tagesalarms, der gerade während der Arbeitszeit ein wichtiger Rückhalt für die Tagesverfügbarkeit ist. Zusätzlich ist HBM Henning seit mehreren Jahren in der IuK-Einheit des Rhein-Sieg-Kreises aktiv und besetzt dort bei Großeinsätzen auch den ELW2. Der gelernte Landschaftsgärtner ist 43 Jahre alt und ledig.

Wir wünschen der neuen Löschzugführung Bad Honnef für die zukünftigen Aufgaben viel Glück und viel Erfolg.

Bilder v.l.n.r.: HBM Andree Runne, HBM Sven Henning

Im Vergangenen Jahr hat die Kinderfeuerwehr mit Unterstützung aus Landesmitteln ein MTF (Mannschafts-Transport-Fahrzeug) erhalten. In diesem Jahr war dann die Ersatzbeschaffung des MTF-1 des Löschzuges Bad Honnef geplant.

Am 22. Juni konnte das Fahrzeug nun abgeholt werden. Es sind noch ein paar letzte Modifikationen notwendig, wie der Einbau der Funkgeräte, danach wird es dann in Dienst gestellt.

Es handelt sich bei dem Fahrzeug um einen VW-Crafter mit Allrad und 176 PS. Es hat ein maximales Gesamtgewicht von 3,5t, ist somit also für alle Mitglieder der Feuerwehr mit „normalem“ Führerschein fahrbar. Das MTF hat einen Beschaffungspreis von rund 80.000 €. Der feuerwehrtechnische Aufbau wurde von der Firma Martin Schäfer GmbH realisiert.

Wie alle anderen Fahrzeuge im Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef auch, ist auch dieses speziell auf die Bedürfnisse der Einheit abgestimmt worden. Die steigende Anzahl von Einsätzen im Wald machte den Allradantrieb notwendig, damit, z.B. bei Waldbränden, Einsatzkräfte sicher auch in abgelegenere Bereiche gebracht werden können.

Als sich die Firma Jessen, ansässig in Aegidienberg und kompetenter Partner für Kommunikationstechnik, sich dazu entschied, bei einer Verlosung in einem Großhandel mitzumachen, hatte man sich natürlich einen Gewinn erhofft. Die Firma Jessen konnte bei dieser Verlosung einen gemeinnützigen Verein vorschlagen und hat sich für den Förderverein des LZ Aegidienberg entschieden.

Umso erfreuter war man dann auch über die Gewinnbenachrichtigung.
Die Firma Jessen unterstützt schon seit Jahren tatkräftig den Förderverein des LZ Aegidienberg und ließ es sich nicht nehmen, den bereits im Januar erhaltenen Gewinn Corona-konform nun zu überreichen.
Somit verfügt der LZ Aegidienberg jetzt über ein nagelneues digitales Whiteboard, welches sich hervorragend für die anstehenden Aus- und Weiterbildungen der Kameradinnen und Kammeraden eignet.

Der Löschzug Aegidienberg bedankt sich sehr herzlich bei der Firma Jessen.

Text: UBM Christian Ziegler

Bild: V.l.n.r.: BI Sven Scharfenstein, OFM Tim Baumgarten (Mitarbeiter der Firma Jessen)